Montag, 10. Februar 2014

Gesungen: An ein himmelblaues Du



Kommentare:

Kräuterfraala hat gesagt…

Gefangen in deinen Klangwelten, bin ich berührt und verweile.

Ich würde dich zu gerne an manche mir lieb gewordenen, still und verlassenen und dennoch so kraftvoll lebendigen Plätzen in unserer Region führen - nur um zu erfahren wie jenes Flimmern, was unausgesprochen in der Luft liegt, von dir in Worte gefasst werden könnte.

Ich glaube es wäre eine Überraschung - wie so vieles von dir.

Liebe Grüße

Carola

:Ludwig hat gesagt…

Das ist ein überwältigendes Kompliment - nahe an Jodie Fosters "we should have sent a poet" in Contact - danke schön!

Du bist, weiß ich von deinem Weblog, sehr naturverbunden und freidenkend und hast sicherlich ein Gespür (entwickelt oder innewohnend)für das, was du Flimmern nennst.

Landschaften wirken sehr inspirierend, ja, erlebt man sie "neu", erst recht. Und dann gibt es Plätze, die wirken wie verwunschene Orte und jeder Zeit entrückt, selbst, wenn der Zahn der Zeit heftig nagte ... :)

Kräuterfraala hat gesagt…

Immer noch schön anzuhören... immer noch schön hier zu verweilen.
"Danke" für diese Momente...

Stille Nachtgrüße

:Ludwig hat gesagt…

danke schön :)