Samstag, 16. März 2013

Vom Dahinfluten auf einem nachtblauen Sofa (Betriebsanleitung)

Man stelle sich vor ─ und setze sich daneben, schweigend: Da sitzt ein Mensch auf einem Sofa, läge er, machte das auch keinen großen Unterschied, und fühlt: sich treiben, fühlt: sich auflösen … und haltlos. Das Sofa zum Gefährt und sich selbst zum Gefährten, hebt er das eine Vorstellungsvermögen in die Höhe, am dicken Zeh, vielleicht, bläst aus vollen Backen in einen Gedanken, dass der sich bläht: Versonnensegel …

Und während du alldem (All, dem …) zuschaust und der eine Gedanke sich weitet und weit über den Horizont hinaus sich verliert, mit dir darin und einem Menschen auf nachtblauem Sofa, geschieht folgende Alltäglichkeit: Dass nämlich die Erde sich dreht, und zwar um sich selbst, dich mitnimmt dabei und ihn, den auf dem Nachtblauen, eintausenddreiundneunzig* Kilometer weit mit jeder Stunde ihres Drehens, also dreihundertundvier Gedankensekundenmeter weit.
Und all das Drehen (All, das Drehen … und Dahinfluten) geht weiter, denn sechsundvierzigtausenddreihundertneunundachtzig Meter pro Gedankensekunde legt die Erde in ihrem Drehen währenddessen zurück auf ihrem Weg um die Sonne. Unser Sonnensystem selbst kreist unterdessen zweihundertsiebenundsechzigtausend Gedankenmeter weit auf seinem Drehen um das Zentrum der Milchstraße, wird nach 7,25 x 1015 Gedankensekunden zwar einen Umlauf vollendet, nicht aber dessen Ausgangspunkt erreicht haben – und fliegt außerdem dreißigtausend Meter seines Weges auf das Sternbild Herkules zu. Die Milchstraße wiederum flitzt während einer der Gedankensekunden auf nachtblauem Sofa sechshunderttausend Meter auf das Sternbild Löwe zu. An dieser Stelle bietet sich eine passende Gelegenheit zu schreiben:


Genug des Dahinflutens und der Gewissheit, nie, niemals ─ und auch nicht für den Bruchteil einer Sekunde ─ am selben Fleck sein zu können? Nein. Denn du selbst, auch der auf dem Sofa und alles (All, es …) Drumherum, auch darunter wie das nachtblaue Sofa, besteht aus Aufenthaltswahrscheinlichkeiten kleinster Teilchen und Ladungszustände und der einzigen Gewissheit, dass sich in deren angenommener Mitte diese Aufenthaltswahrscheinlichkeiten mehren und um diese herum in relativ weitem, sehr, sehr weitem Abstand mit wahrscheinlich nichts anderem darin als der Wahrscheinlichkeit, nichts anzutreffen, negative Ladungszustände flitzen. Ladungszustände, die Teilchen sein sollen und Welle zugleich, die nichts anderes zulassen als die Annahme, dass sie sich dort befinden, gewiss, denn wo, weiß man nicht, wie schnell, kann man nicht messen. Nur annehmen kann man das, und das Bohr-Rutherford-Modell nimmt an, dass sie sich um zwei Millionen und einhundertsechsundachtzigtausendeinhundertelf Meter bewegen in jeder Sekunde deines nachtblauen Sofagedankens ─ und sich aufhalten zugleich. Als Ladungswahrscheinlichkeit.

Und so gibt es eigentlich, ob man nun auf einem nachtblauen Sofa dahinfliegt oder auf einem Gedanken, nichts anderes als die Gewissheit, dass alles Dahinfluten und das Gefühl, aus nichts anderem zu bestehen als dem Scheinen einer Wahrlichkeit, wahr ist und gewiss, man selbst ─ dieser eine Gedanke … Gute Reise, Häwelmann!
Ludwig Janssen © 16.3.2013

 

* 1093 km/h bei 49°N, z.B. in Bayern

Quelle der Inspiration und des Anstoßes: " Ein Stück Holz (London #2)", Sudabeh Mohafez

 

Kommentare:

KoKa hat gesagt…

Das ist wahnsinnig, wahnsinnig gut, weil man nicht aufhören kann, dem Text zu folgen. Ich fühle mich durchgeschleudert: positiv :-) meine ich, glaube ich, muss erst meine Po-Situation-Sition ändern.

:Ludwig hat gesagt…

Die Posituation? Eigentlich fliegt man sowohl kopfüber als auch kopfunter durchs All - alles andere ist Täuschung durch die Sinnesorgane und ein paar kleine Kristalle ... ;)

eukapirates hat gesagt…

Soso, DAAAS ist also mit meinem Sofa geschehen! Es ist nämlich verschwunden. Aus meinem Arbeitzszimmer VERSCHWUNDEN. Und flitzt offensichtlich, so viel steht ja nun fest, mitten in der Milchstraße auf das Sternbild des Löwen zu. Ich hätte es FESTBINDEN sollen! :-)

:Ludwig hat gesagt…

So viel ist sicher: Die Milchstraße nahm es in einen ihrer Spiralarme und bat zum Tanz ... :)