Dienstag, 1. Mai 2018

"Man sitzt zu wenig am Meer"

Sitzt einer, schaut aufs Meer
hinaus, weil in seinem Rücken
Schulden, Sorgen ihn bedrücken.
Sieht nicht, dass von gegenüber
ein andrer schaut, zu ihm hinüber
in dessen Rücken Sorgen viel
leicht ums nackte Überleben
drücken, und soeben sticht
ein Boot in See. Das sieht er nicht.

Ludwig Janssen © 1.5.2018

Kommentare:

Bess hat gesagt…

Nun stelle ich mir fröhlich vor, dass das Boot Rettung bringt!

:Ludwig hat gesagt…

Vielleicht geht es unter.

Bess hat gesagt…

Wenn nicht Boot, dann hoffen wir doch alle auf eine Insel. Oder?

:Ludwig hat gesagt…

:)! Ich denke, was du meinst, Bess, doch hier war die fliegende Insel nicht im Spiel. Vielmehr ein Tweet, der mich über Füllwörter nachdenken ließ und in den Gedanken führte, dass manche Menschen am Meer sitzen und ganz andre Gedanken haben als den, endlich entspannen zu können.